via Swiftak
http://fav.me/d3hgw0u

DMG unter Windows mounten. Was und Wie?

Falls euch eine Datei mit der Endung DMG überrascht, ist es kein Grund zur Verzweiflung. Dabei handelt es sich um ein übliches Datenträgerabbild unter Mac OS. Diese Datei kann man so nicht unter Windows öffnen, sie lässt sich aber problemlos konvertieren. Unter Windows kennt man diese, so genannte, „Image“ eher unter Formaten ISO, NRG, BIN, IMG oder CUE. DMG unter Windows lässt sich jedoch mit dem kostenlosen Programm dmg2img problemlos konvertieren. Wie? Das erfährt ihr hier.

DMG unter Windows – einfach nach ISO konvertieren.

Dafür braucht man das kostenlose Programm dmg2img und ein paar Konsolenbefehle:

  1. Ladet dmg2img hier runter. Achtet darauf, dass ihr dmg2img runterladet und nicht dmg2iso.
    Ihr bekommt ein Archiv im ZIP-Format. Dieser lässt sich unter Windows ohne extra Software entpacken.

    Schritt 1: dmg2img runterladen und entpacken.
    Schritt 1: dmg2img runterladen und entpacken.

    Alternativ könnt ihr die dmg2img Version 1.6.5 auch bei mir runterladen: dmg2img-1.6.5-win32.

  2. Nun muss man unter Windows die Konsole öffnen – auch Eingabeaufforderung gekannt. Bei Windows 7 drückt ihr auf Start und gibt in dem Suchfeld „cmd“ ein. Es erscheint ein Ergebnis „cmd.exe“ – diesen bestätigt ihr entweder indem ihr jetzt „Enter“ drückt oder auf das entsprechende Icon doppelt mit der Maus drauf klickt.

    Schritt 2: der Befehl cmd.exe ruft die Aufgabeaufforderung unter Windows auf.
    Schritt 2: der Befehl cmd.exe ruft die Aufgabeaufforderung unter Windows auf.
  3. Jetzt wird es abenteuerlustig. Ihr müsst in der Konsole zu dem Verzeichnis navigieren, in welches ihr dmg2img entpackt habt. So zum Beispiel startet meine Konsole in folgendem Verzeichnis:
    C:Users>MeD>

    Das Zielverzeichnis lautet aber:

    C:Users>MeD>Documents>0Tutorial_dmg2img

    Im Folgenden die gängisten Befehle, welche ihr eingeben könnt um zu navigieren:

    dir (directory) – zeigt den Inhalt eines Verzeichnisses an
    cd (change directory) – wechselt in das Unterverzeichnis.

    Anwendungsbeispiel:

    Uns wird der Inhalt des Ordners MeD angezeigt, wir sehen den Ordner „Documents“ und öffnen diesen mit folgendem Befehl:

    C:Users>MeD>dir

    Unbedingt auf das Leerzeichen dazwischen achten! Nun befinden wir uns im Ordner „Documents“.

    C:Users>MeD>cd Documents

    Ein Leerzeichen mit zwei Punkten wechselt wieder in das Oberverzeichnis:

    C:Users>MeD>Documents>cd ..

    In unserem Fall zu:

    C:Users>MeD>

    Schritt 3: In der Windows Konsole muss man in das Verzeichnis von dmg2img wechseln.
    Schritt 3: In der Windows Konsole muss man in das Verzeichnis von dmg2img wechseln.
  4. Nun müssen wir den eigentlichen Befehl ausführen. Schematisch sieht dieser folgenderweise aus:
    dmg2img input.dmg output.iso.
    In meinem Fall befindet sich die Ausgangsdatei im diesem Pfad:
    C:Users>MeD>Documents>0Tutorial>Tutorial.dmg.

    Also muss der ganze Befehl so aussehen:

    dmg2img C:Users>MeD>Documents>0Tutorial>Tutorial.dmg C:Users>MeD>Documents>0Tutorial>Tutorial.iso

    Tipp: Man muss den Pfad nicht vor Hand eintippen. Mit einem Klick auf die Navigationsleiste markiert ihr diesen und könnt ihn auch auf üblichen Wege kopieren. Diesen könnt ihr auch in die Konsole einfügen – allerdings nicht über STRG+V, sondern mit dem Rechtsklick+Einfügen.

    Schritt 4: dmg2img [input.dmg] [output.iso]
    Schritt 4: dmg2img [input.dmg] [output.iso]
  5. Die Konsole bestätigt die Konvertiertung und in dem, von euch auserwählten Pfad, erscheint eine ISO Datei.

    Schritt 5: Am Ende erscheint eine ISO-Datei in dem angegebenen Pfad.
    Schritt 5: Am Ende erscheint eine ISO-Datei in dem angegebenen Pfad.

Freue mich immer aufs Feedback in den Kommentaren und gegebenenfalls ein flattr.